Repro-Vorlagen

Wie Ihre Daten Form annehmen



Arbeitskreis Prägefolien Druck e.V.

Arbeitskreis Prägefolien Druck e.V.

Wir empfehlen Ihnen dringend, jedes Projekt mit der beauftragten Druckerei abzustimmen. Sie sparen Zeit und Geld, weil dadurch klar ist, was Sie vom Drucker wollen und was der Drucker von Ihnen braucht.

Wenn feststeht, welches Verfahren und welches Werkzeug eingesetzt wird, kann auch die erforderliche Druckvorlage definiert werden. Grundsätzlich eigenen sich für die Herstellung der Werkzeuge:

Druckdaten

  • Vektordaten (.eps oder .ai) als Flächen dargestellt

  • mit Zeichenprogrammen wie Freehand, Illustrator erstellt

  • nicht verdeckte, geschlossene Pfade



Reinzeichnung

  • Graustufenbilder als nicht emulierte .tif oder Bitmap-Daten

  • mindestens 600 dpi